Zurück zur Starseite
  Über Uns   |   Tips & Tricks   |   Feedback   |   Kontakt   |   Probiersets   |   Impressum   |   Shop



 


RUND UM DEN HUND
Menschen und Hunde sind seit über 20.000 Jahren in herzlicher Zuneigung verbunden. Aus der anfänglichen Jagdgemeinschaft mit dem Urvater des
Hundes hat sich der zahme Haushund entwickelt. Heute hütet der Hund Vieh, führt Blinde, rettet Ertrinkende, sucht Verschüttete, Drogen, Sprengstoff, er
stellt Verbrecher, ist Sportsfreund, Kamerad und Familienmitglied. Auch wer selbst ohne Hund lebt, kommt mit ihm in Berührung. Dabei empfindet mancher Furcht und Abneigung, andere schwören auf ihn als Freund und Partner.

Mensch und Hund - gemeinsame Wege zum besseren Verständnis
Ob Hundefreund oder nicht, viele wissen zu wenig davon, was für ein Tier der Hund eigentlich ist. Deshalb kann ein Hund im Haus der Beginn einer wunder
barenFreundschaft sein, aber auch einer Kette von Missverständnissen. Aber Mensch und Hund können lernen, sich besser zu verstehen.Als tapsige Wollknäuel mit Kulleraugen und viel zu großen Pfoten lassen Hundewelpen die Herzen der Tierfreunde dahinschmelzen. Der Hund ist in Deutschland eines der beliebtesten Haustiere und gilt als der beste Freund des Menschen. Damit die beiden aber auch wirklich Freude miteinander haben, müssen sie erst mal voneinander lernen.

Der Hund braucht vom ersten Tag an Erziehung, und damit das auch klappt,
muss vor allem der Mensch erst einmal Einiges über seinen Freund erfahren.
Der Schlüssel zu einer guten Beziehung ist nämlich - zwischen Tier und
Mensch genauso wie zwischen Mensch und Mensch - davon abhängig, wie
gut man sich kennt und auf die Bedürfnisse des anderen eingeht.

Hund und Mensch - zwei verwandte Seelen
Warum steht der Hund dem Menschen eigentlich so nahe? Kaum ein anderes
Tier schließt sich dem Menschen so eng an.

Weiter
Zurück

Selbstständiger NAPUR Fachberater